Geld und Vermögen

Der Wohnsitzwechsel in die Schweiz zeitigt regelmässig auch Folgen in Geldangelegenheiten sowie im Vermögensbereich. Zuziehende Deutsche haben etwa neue Bankverbindungen zu etablieren, häufig selbst dann, wenn sie eine solche Beziehung schon unterhalten. Typische Entscheidungen betreffen dabei die Anzahl der Bankverbindungen, die zu wählende Bankenkategorie sowie das Belassen von deutschen oder ausländischen Konto- oder Depotbeziehungen.

Der Zuziehende trifft im Umgang mit schweizerischen Geldhäusern auf differierende Geschäftsusancen, andere Kostenstrukturen und auf ein eigenständiges Kommunikationsgebaren. Eine geeignete Bankenwahl hängt von den individuellen Bedürfnissen sowie dem vor-Ort-Angebot ab. So müssen etwa Banken für Alltagsgeschäfte (Kontobeziehung, Zahlungsverkehr, Sparen, Debit- und Kreditkarten, E-Banking, usw.) identifiziert werden, wobei hierzu in aller Regel Grossbanken, Kantonalbanken sowie Regional- und Raiffeisenbanken berücksichtigt werden. Diese Institute können auch geeignete Anlaufstellen für Finanzierungen (insb. Hypothekarfinanzierungen) sein. Breiter ist die Palette bei der Suche einer Bank für die reine Vermögensverwaltung, die eigentliche Spezialität des helvetischen Banking: Zu den erwähnten Instituten können sich fallweise auch Privatbanken, spezialisierte Vermögensverwaltungsinstitute oder gar in der Schweiz niedergelassene ausländische Banken (so z.B. deutsche Institute) in Frage kommen.   
 
Der Wohnsitzwechsel in die Schweiz tangiert darüber hinaus die finanzielle Sphäre in vielfacher Hinsicht. Obschon nur die Rheingrenze überquert wird, ändern sich im Vergleich zu Deutschland Währungsraum, Lebenshaltungskosten, Teuerungserwartungen, Anlagemöglichkeiten, Steuerregeln und diverse weitere Aspekte mit monetärer Auswirkung. Daher entpuppt sich die Auswanderung in die Schweiz als geeigneter Moment, um die persönliche finanzielle Positionierung zu überprüfen, dies in einer möglichst umfassenden Betrachtungsweise, welche sämtliche Vermögensbestandteile (z.B. Bares, Wertpapiere, Vorsorgeguthaben, Versicherungen, Immobilien, Auslandsvermögen, usf.), Steueraspekte und Gestaltungsmöglichkeiten berücksichtigt.
 
EMIGRATION NOW kann hierzu wegweisende Hilfestellungen liefern, einwanderungsbezogene Finanzplanung anbieten oder Unterstützung bei Suche nach geeigneten Finanzpartnern liefern. Hinsichtlich letzterem können individuell für alle Schweizer Regionen Banken aller genannten Bankgruppen sowie bei Bedarf auch Kreditgeber, Treuhänder, unabhängige Vermögensverwalter, usw. empfohlen werden. Allen empfohlenen Organisationen ist gemeinsam, dass sie über Erfahrung im Umgang mit deutscher Klientel verfügen.