Destination Schweiz

Mitten im sich mühselig zentralisierenden Europa grenzt sich die schweizerische Eidgenossenschaft weiterhin als Sonderfall ab. Die effiziente direkte Demokratie, die politische Stabilität sowie die wirtschaftliche Prosperität gegen kaum Anlass dazu, das bewährte Erfolgsmodell zu ändern. Das Kleinland zelebriert seine Eigenständigkeit auch zu Beginn des dritten Jahrtausends, beispielsweise dadurch, dass der vor wenigen Jahren noch plausible EU-Beitritt mittlerweile in weiter Ferne gerückt ist.

Zwar hat die helvetische Fassade in den letzten Jahren einige Risse abgekriegt, doch der eidgenössische Kernbestand ist noch weitestgehend intakt. Die Ergebnisse der bewährten Wohlstandsformel sind auch heute noch greifbar: Eine stabile Währung, tiefe Zinsen und somit günstige Finanzierungsmöglichkeiten, moderate Steuerlasten, tiefe Lohnnebenkosten, eine interessanter Arbeitsmarkt, modernste Infrastrukturen und diverse Wirtschaftssektoren, die international äusserst wettbewerbsfähig sind.

So erstaunt es kaum, dass der Standort Schweiz seit Jahren Ausländer zur Wohnsitznahme anzieht. Von den 7,5 Millionen Einwohnern verfügen heute rund 20% nicht über die Schweizer Staatsbürgerschaft. Auch agieren Tausende ausländisch beherrschte Unternehmungen in oder von der Schweiz aus. Die Ausländer- bzw. Auslandsquote dürfte sich in nächster Zeit noch weiter erhöhen, vor allem weil das im Rahmen von bilateralen Abkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union geltende Personenfreizügigkeitsabkommen die früheren Eintrittshürden gesenkt bzw. weitgehendst eliminiert hat.
 
EMIGRATION NOW bietet jenen natürlichen und juristischen Personen, die sich für die Schweiz entscheiden, Information, Beratung und Unterstützung im Ansiedlungsprozess.